Meeting of Mates 2

Mate is more than just a drink. It’s a way of life that breaks hierarchical structures creating a circular communal culture. Communication and community are the foundation stones of Mate philosophy and these sharing and caring aspects are not only found amongst the drinkers, they are an integral way of life amongst the makers.

SONY DSC

Barâo Erva Mate is a household name in South Brazil; their colorful vacuum packed mates dominate shelves across the country and locally as well as internationally they are renowned for their high quality fresh green mates. For the Gaucho abroad, a package of Barâo is a guarantee that they will encounter the flavors of their homeland.

SONY DSC

Founded in 1951 by Etelvino Picolo, a pioneer who followed his dreams this family run business carries his tradition and vision further as it enters the third generation. The plaque under Sr. Picolo’s statue in the town square of Barâo de Cotegiepe eulogizes him as a devoted father an honorable leader and hard worker with an innovative eye who always sought union, harmony and joy. He lived by the motto that the biggest risk in life is to do nothing, and he put his energy into creating a Mate empire.

Sergio preparing a roasted mate to drink after dinner

His values have been passed down, Sergio Picolo, shares his father’s humility and granddaughter Ana Paula Picolo is prepared to take this vision further. Arriving in Cotegipe on one of the coldest nights in the past 50 years, we were greeted by at the gate by Sergio, (who is often the first and last person to leave the factory).

Although we were invited to dinner at his home across the road, he was insistent on first dropping the company driver at home, so that he would not have to walk in the cold. Sitting in the office and taking executive decisions might be part of Sergio’s responsibilities but he is also there when needed to supervise the unloading of a truck in the middle of the night or as he shared to help a driver to wash one as he had done earlier that day.

SONY DSC

The next morning, although it was a Saturday, Ana Paula was at the factory at 7.30am to meet us and plan our next export……….

Meeting of Mates 1

Looking at the calendar to plan the new harvest of 23 Mate

As we sat around a wooden stove where a delicious dinner was slowly cooking, Sergio Picolo shared a story that will one day go down as a piece of Mate history. In 2011 on a weekend when the phone rang. The person on the line introduced himself and said that he was traveling through the region and would like to stop by to visit the factory. Sergio politely explained that the factory was closed over the weekend and hung up. A few minutes later the phone rang again, it was the same insistent person on the phone wondering if Sergio would be available for a meeting. Sergio once again reiterated that it was the weekend and the factory was closed, and he was not available for a meeting. When the phone rang a third time, and this ‚Fabricio‘ said that he would like to have a recommendation as to where he could eat lunch in the area, Sergio got curious and directed him to a restaurant close by and resolved to find out who this person was.

Everything in Cotegipe revolves around Mate

There had been a delivery of mate leaves from the forests in the neighboring state the night before, Sergio selected a big Mate leaf and took it with him to the restaurant where he encountered Fabricio who had an even larger mate leaf from Ricardo’s forests. And thus was born a lifelong friendship that founded the partnership between Meta Mate and Barâo.

Without the generosity and support from Barâo, Meta Mate would not be where it is today. From the very beginning Sergio and his team have always been willing to make an exception, stop their factory production to help us by vacuum packing and palleting our hand made mates so that they could be exported to Berlin. When we wanted to experiment with different drying techniques for university tests, Barâo offered us their facilities.

Our Partners who were the first to believe in us.

These priceless acts of trust are the stories that remain untold to the consumer in Germany or the USA who enjoy their Meta Mate 23. For when it came time to bring out a non-smoked, leafy, organic certified, fresh vacuum packed mate to penetrate the non-mate drinking market, it was Barâo whom we turned to for their expertise

A Royal Reception

Yes, we never leave home without our Guamboos,

Flying into the main Brasilian Airport in Sao Paulo is a delight for Mate fans. After spending a sleepless night cramped in small seats in a full flight it was a relief to land (despite the fact that it was 4am) and finally stretch our legs.

Finally, it is possible to go through security checks with Green Herb and Bomb(a)s in your bag and not be considered a terrorist. You won’t be glared at by the waitress when you ask for your thermos to be filled up with hot water. You will not be made to empty out all liquids from your thermos before flying. And just in case you have a few hours to spare in the airport, tucked away in Terminal 3 is Mate’s answer to fast food coffee chains.

Rei do Mate could be compared to McDonalds or Starbucks, except the menu is largely based on Mate. Although the first location was opened 40 years ago and there are now over 300 outlets across the country, Rei do Mate has managed to keep a low profile.

Meta Matero Ecological Activist Professor Philomena was there to welcome us at the airport and enjoy a few mates together early in the morning.

From Mate Lattes, to smoothies, to chilled mate on the taps, the menu at Rei do Mate is filled with several options for mate fans. And in case you are a purist but your mate is not, no worries, unlike a certain bar in Berlin, Rei do Mate does serve coffee, green tea and has several snacks. Personally we enjoy the Acai Mate Smoothie and a cup of Pao de Queijo!

Ökologischer Fußabdruck

Meta Mate Berlin und Mate e.V. möchten das Bewußtsein des ökologischen Fußabdrucks des Matekonsums fördern, um sowohl Verbraucher als auch Hersteller über die verschiedenen Varianten zu informieren.

Es gibt verschiedene Quellen von Mateblättern, sowie auch verschiedene Möglichkeiten, sie in Südamerika zu trocknen und verschiedene Möglichkeiten, sie in der ganzen Welt zu konsumieren: jede mit ihren Vor- und Nachteilen. Um unseren Geschäfts- und Verbrauchspartnern einen aktuellen Vergleich über die Optionen anbieten zu können, suchen wir Studierende und/oder Institutionen, die eine akademische Forschung über den ökologischen Fußabdruck der Mate-Produktion in Südamerika und den Konsum von Mate in Deutschland durchführen. Es gibt bisher nur eine Studie, die uns bekannt ist, die die ökologische Auswirkungen der Mate-Produktion untersucht hat: “Luz, Moisés da Carijos e Barbaquás no Rio Grande do Sul : resistência camponesa e conservação ambiental no âmbito da fabricação artesanal de erva-mate / Moisés da Luz. ! Porto Alegre, 2011. UFRGS , CDU 316.343.633″.

Unsere Vorstellung ist, der Studentin oder dem Studenten die Durchführung der Studie mit 1.000 € zu vergüten. Sollte eine Reise nach Brasilien notwendig sein, um die Studie vor Ort durchzuführen, können wir gerne Unterkunft und Transport organisieren.

Wir haben Kontakt mit Unternehmen, die die Mateblätter in Südamerika produzieren und mit Unternehmen, die Mate-Limonaden in Deutschland herstellen.

Als Leitfaden für die Studie folgen hier einige Varianten die bei der Berechnung des ökologischen Fußabdrucks zu berücksichtigen sind:

Mate Produktion

Der Mate-Anbau:

a) Monokultur (typisch für Mate aus Argentinien)

b) Agroforstwirtschaft und Permakultur (ein sehr kleiner Anteil der Kulturen von Mate)

c) Wildwuchs (in Brasilien noch zu 80 %)

Die Trocknung des Mates:

a) mit Eukalyptus oder mit Holz aus der Forstwirtschaft (oft von großen oder mittleren Unternehmen oder Bauern verwendet)

b) mit Eukalyptus-Pellets (große Unternehmen)

c) mit Strom oder Gas aus Erneuerbaren Energien (Biogasanlage)

Mate-Transport:

a) Inland (innerhalb Südamarikas)

b) Übersee (nach Europa)

MATE-KONSUM (in Südamerika und Europa)

a) Als Limonade; zu berücksichtigen sind die Produktion und der Transport.

b) Als Aufguss; zu berücksichtigen sind die Verpackung, der Vertrieb und die Erhitzung des Wassers.

Eine offene Frage ist, ob neben der Untersuchung des ökologischen Fußabdrucks ein davon unabhängiger Vergleich der hydrologischen, ethnologischen und sozialen Auswirkungen der Eukalyptus-Produktion erfolgen sollte?

Wenn Sie uns mit dieser akademischen Studie helfen möchten, würden wir uns freuen! Bitte schreiben Sie an fabricio@metamate.cc mit dem Betreff MateFootPrint und ich werde Ihnen gerne eine Rückmeldung geben.

Welcher Mate ist der Richtige für Dich ?

Für einen Neuling in der Mate-Trinkkultur tauchen oft viele Fragen auf. Besonders diejenigen, die nicht aus Südamerika kommen, sind oft überfordert mit den vielen spanischen und portugiesischen Begriffen, aus welchen das Mate-Vokabular besteht…Yerba, Erva, Bombilla… Welche Sorte Mate sollte man trinken ? Welche Utensilien sollten verwendet werden ? Warum ist mancher Mate gelb und blättrig und andere grün und wie Puder ?        Da wir oft mit diesen Fragen konfrontiert werden, halten wir es für hilfreich, unsere Erfahrungen mit Euch zu teilen.

Nach einem  Click auf das erste Bild siehst Du in einem  Video  , wie Du Dein persönliches Mate-Gefäß und die zugehörige Mate-Trinkpipette auswählen kannst. Beim zweiten Bild  wird im  anschließenden  Video der Unterschied zwischen Yerba Mate, Erva Mate und Meta Mate erklärt.

What is the best way to drink your mate?
Welche Mate Gefäse ist für dich VIDEO

 

Yerba Mate, Erva Mate, Meta Mate, Click here to learn the difference.
Unterscheid zwischen Yerba Mate und Meta Mate

 

Argentinische Mate Botsch. Karla Lorenz bei Meta Mate

Vor Kurzem hatten wir die Ehre, der Einladung zu einer Mate-Präsentation in der Argentinischen Botschaft mit der argentinischen Mate-Botschafterin Karla Lorenz zu folgen.

Lorenz, Autorin eines Buches über Yerba Mate und ein namhafter Mate-Sommelier waren auf einen Kurzbesuch in der Stadt, um ihre Arbeit vorzustellen, ihre zunehmende Beschäftigung mit dem Thema ″Mate“ und – was ihnen am wichtigsten ist – ihr Wissen mitzuteilen über das beliebteste Getränk ihrer Kultur – MATE.

Während der zweistündigen Präsentation erläuterte Lorenz die Geschichte , den Produktionsprozess und die kulturellen Auswirkungen des Mate , wobei sie sich Zeit nahm, Fragen aus dem Publikum mit Hilfe eines Dolmetschers zu beantworten.

Am Ende der Gesprächsrunde wurden die Gäste eingeladen, in einem Workshop die Zubereitung von Mate zu probieren, was von einem Mate-Hersteller gesponsort wurde.

Die Präsentation von Lorenz und ihr anschließender Besuch bei Meta Mate diente ein wenig dem kulturellen Austausch über die verschiedenen Mates , wobei wir für sie eine Zubereitung im brasilianischen Stil vorführten und sie uns die argentinische Variante zeigte.

Das machte uns klar, wie irrelevant gewisse Rivalitäten zwischen unseren Nachbarländern werden, wenn man sich zusammensetzt, um einen Mate zu trinken.

Eines von Frau Lorenz‘ Lieblingszitaten von Manuel Seoane ist:

Mate ist wie die Friedenspfeife – er geht von Mund zu Mund in einem

vertraulichen Kreis, der immer eine brüderliche Freundschaft verkörpert.“

Als Randnotiz müssen wir noch schmunzelnd anmerken, daß das Personal der Argentinischen Botschaft die besten Matesorten für sich behält und die

Pappbecher und Plastik-Bombas für das Verkosten waren eine ganz eigene Erfahrung.

Es war für uns eine Ehre, in den Räumen des Kulturattachés der Botschaft

eine Kollektion von handbemalten Meta Mate Keramik-Cujas zu besichtigen !

Die Meta Differenz

2Ricardohugging

Wir möchten die besten Mates dieser Welt für alle Menschen erlebbar machen und dabei das Leben der Matebauern ernsthaft und nachhaltig verbessern. Meta Mate steht für eine neue Art des Handels. Wir möchten Produzenten und Konsumenten in einer direkten und transparenten Art verbinden, wie es sie bisher nicht gab.

Deshalb reisen wir selbst jedes Jahr nach Brasilien, um dort selbst die besten Mates zu ernten. Uns ist es wichtig, genau zu zeigen woher unsere Mate stammen und wie sie angebaut und geerntet sind. Alle unsere Mates wachsen in Brasilien Walds unter biologischen Anbaubedingungen und werden handverlesen. Für diese außergewöhnliche Qualität zahlen wir Einkaufspreise, die stets weit über denen des Weltmarkts liegen. Um die Matebauern darüber hinaus zu unterstützen, bezahlen wir 4€ pro verkauftem Kilo an die Mate Bauern, investieren wir 10 € pro verkauften kilo an eine Mate Wald rettungs projekt mit den Matebauern zurück.

So verbinden wir außergewöhnlichen Genuss mit transparenter Hilfe vor Ort.

 

Der Denkkreis „Gemeinwohl-Ökonomie“ wird ins Leben gerufen!

Meta-Mate_logo-Bjay logo1. Treff 

26.9. um 17 Uhr @MetaMateBerlin

Wir fangen an mit  eine kurze Einleitung „Mate Zeremonie“ -Mate bei/für Konsensentscheide in Südamerikanischen Stämmen, folgend ein endlos Fluss an Mate-Trinken.
Inhalt und Ziel der Aktivitätsgemeinschaft: 
+Andere Projekte mit gleichem Grundgedanken analysieren, Symbiosen erdenken und umsetzen
+ähnliche Projekte vernetzen
+Problemfindung an aktuellem Wirtschaftssystem
+Prioritäten-Matrix grob erdenken. (Einfachheit, Gemeinwohl-Nutzen,…)
+Lösungsideen diskutieren und durchdenken (Analyse bestehender Theorien)
+Lösungsideen als Theoriewelt ausformulieren und „Gedankentesten“

Treffen werden dann vermutlich alle zwei Wochen statt finden bzw ein Austausch übers Forum. 

Dies und weitere Infos findet ihr auch hier: